header

Geschichte

Die Universität Rostock wurde 1419 in der Marienkirche zu Rostock gegründet und ist die älteste Universität Nordeuropas sowie die drittälteste Universität in Deutschland - nach Heidelberg (1386) und Leipzig (1409).

Geschichte der Medizinischen Fakultät

Im Unterschied zu einigen anderen im 15. Jahrhundert gegründeten deutschen Universitäten besaß Rostock von Anfang an eine Medizinische Fakultät. Das Studium der Medizin war für deutsche Ärzte bis in das 14. Jahrhundert hinein nur an Universitäten des Auslands, beispielsweise in Frankreich oder Italien, möglich. Das Wirken der Universität war eng mit der Hanse verbunden.

Berühmte Mediziner dieser Epoche waren z.B. Jakob Bording (1550 - 1557), Wilhelm Lauremberg (1581 - 1612) und Heinrich Brucäus (1568 - 1593). In den letzten Jahren der Hanse gründete der Mathematiker und Philosoph Joachim Jungius 1622 in Rostock die "Societas ereunetica sive cetetica" als erste naturwissenschaftliche Gesellschaft in Deutschland. Seit dem 18. Jahrhundert wirkten hier bis in die Mitte dieses Jahrhunderts wiederum berühmte Mediziner wie der Chirurg Karl Strempel (1826 - 1872), Hermann Stannius (1837 - 1863), der Augenarzt Albert Peters (1901 - 1933), der Kinderarzt Hermann Brüning (1909 - 1939), der Internist und Blutspezialist Viktor Schilling (1941 - 1957), der Internist Hans Curschmann (1916 - 1941), der Gynäkologe Robert Schröder (1911 - 1922), der Pathologe Walter Fischer (1922 - 1946), der Pharmakologe und Biochemiker Peter Holtz (1938 - 1953) sowie der Mikrobiologe und Hygieniker Johannes Kathe (1949 - 1957) und viele andere bedeutende Mediziner, die nicht alle namentlich benannt werden können. Unter Otto Körner wurde 1901 in Rostock das erste Ordinariat für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Deutschland eingerichtet. Das Ordinariat für Pharmakologie war das zweite seiner Art, auch der Lehrstuhl für Hygiene gehört zu den ältesten im Lande. 1938 wurde in Rostock die erste Zahnklinik Deutschlands in Betrieb genommen.

Heute sind an der Universitätsmedizin Rostock mehr als 80 Professoren tätig. Es werden jährlich ca. 1.300 Studenten in den Fachrichtungen Medizin und Zahnmedizin ausgebildet. Zur Universitätsmedizin Rostock gehören 36 Kliniken / Abteilungen sowie 19 Institute. Die Universitätsmedizin verfügt als einer der größten medizinischen Einrichtungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern gegenwärtig über 1.080 Betten (mit Tagesklinik) und beschäftigt fast 4.000 Mitarbeiter.

Bildergalerie Chirurgische Universitätsklinik (CUK) 1928-2014

CUK 1928
CUK 1930
CUK 1935
CUK 1950
CUK 1958
CUK 1970
CUK 2006
CUK 2014

Ordinarien

Prof. Karl Friedrich Strempel

Direktor 1826 - 1861

Prof. Gustav Christoph Simon

Direktor 1861 - 1868

Prof. Karl Gustav Hueter

Direktor 1868 - 1869

Prof. Franz Koenig

Direktor 1869 - 1875

Prof. Friedrich Trendelenburg

Direktor 1875 - 1882

Prof. Otto Wilhelm Madelung

Direktor 1882 - 1894

Prof. Karl Garre

Direktor 1894 - 1901

Prof. Wilhelm Müller

Direktor 1901 - 1928

Wilhelm von Gaza

Direktor 1928 - 1936

Prof. Johann Karl Lehmann

Direktor 1936 - 1959

Prof. Bruno Karitzky

Direktor 1951 - 1955

Prof. Richard Reding

Direktor 1976 - 1991

Prof. Wolfgang Brinckmann

kommissarischer Direktor 1991 - 1994

Prof. Ulrich Theodor Hopt

Direktor 1994 - 2001

Prof. Wolfgang Schareck

kommissarischer Direktor 2001 - 2003

Prof. Ernst Klar

Direktor 2003 - heute