Biomarker

Biomarker bei Tumorerkrankungen

Unsere Arbeitsgruppe befasst sich mit der Forschung zu Biomarkern bei soliden Tumorerkrankungen und hier insbesondere dem kolorektalen Karzinom. Trotz stetig wachsendem Fortschritt in der Diagnostik wie auch Verlaufsbeobachtung von Darmkrebspatienten herrscht weiter eine Wissenslücke und Bedarf an soliden und validen Kriterien, um diese Patienten bezüglich ihres Risikos der Rezidiverkrankung zu identifizieren.

Wir befassen uns hier mit im Blutkreislauf frei zirkulierenden Tumorzellen (CTC) und der zellfreien DNA (cfDNA). Beide Biomarker können patientenschonend über eine Blutentnahme bestimmt werden und können große Schlüsse zu dem patientenindividuellen Krankheitsverlauf zulassen. In mehreren Studien konnten wir zeigen, dass die Tumorlast mit der Quantität der CTC und teils Qualität der cfDNA korrelieren. Des Weiteren konnten wir neuartige und hochinnovative Verfahren zur Detektion beider Biomarker etablieren.

Zukünftig sollen in weiteren Studien die CTC weiter und tiefgreifender analysiert und in Kombination mit der cfDNA auch im langfristigen postoperativen Krankheitsverlauf nachverfolgt werden. Wir erhoffen uns hier robuste Biomarker zur Früherkennung wiederauftretender Tumorerkrankungen im Sinne von lokalen Rezidiven und Fernabsiedlungen (Metastasen) zur gewinnen – noch vor routinemäßigen bildgebenden Verfahren.


Team

Dr. med. Alexander Hendricks

Dr. med. Alexander Hendricks

PD Dr. med. habil. Sebastian Hinz

PD Dr. med. habil. Sebastian Hinz

Prof. Dr. med. Clemens Schafmayer

Prof. Dr. med. Clemens Schafmayer

Julia Wilking

Julia Wilking, MTA


Publikationen

Mehr Infos