Chirurgische Endoskopie und Funktionsdiagnostik

Chirurgische Endoskopie und Funktionsdiagnostik

Der Arbeitsbereich Chirurgische Endoskopie und Funktionsdiagnostik ist wesentlicher Bestandteil unserer Abteilung. Dieser Arbeitsbereich ermöglicht uns diagnostische und therapeutische Untersuchungen stationärer und ambulanter Patienten. Jährlich erfolgen ca. 2000 diagnostische und therapeutische Untersuchungen.

Endoskopie Raum

Kontakt Endoskopie und Funktionsdiagnostik

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Montag - Freitag: 07:00 - 15:00 Uhr
0381 494-6021 / 6024
0381 494-6022

Notfälle jederzeit unter
0381 494 0


Gastroskopie (Magenspiegelung)

  • ambulant oder stationär (z.B. bei Schlafapnoesyndrom „OSAS“)
  • diagnostische Gastroskopie (Abklärung von Blutungen, Oberbauchschmerzen, Sodbrennen)
  • therapeutische Gastroskopie „mit Interventionen“ (Ballondilatation bei Stenosen, PEG-Anlagen, Tumor-Clipmarkierung, Stenttherapie, Endoluminale Vakuumtherapie)

Darmspiegelung (Koloskopie)

  • ambulant oder stationär
  • diagnostische Koloskopie (Vorsorgekoloskopie)
  • therapeutische Koloskopie (Polypektomie mit Schlinge, ESD / EMR, Vollwandresektion „FTRD-Verfahren“, Ballondilatation bei Stenosen, Endoluminale Vakuumtherapie)

Anorektale Funktionsdiagnostik

  • Schließmuskelmessung (anale Manometrie)
  • Prokto/ Rektoskopie
  • Untersuchung des Schließmuskelapparates mittels Ultraschall (Endosonographie)

Tumornachsorge

  • Untersuchungen des Enddarmes durch Prokto/ Rektoskopie und Endosonographie

Sedierung

Die Untersuchungen in der Endoskopie können auf Wunsch mit Beruhigungsspritze oder Kurznarkose erfolgen, durch die Sie die Untersuchung nur eingeschränkt miterleben bzw. dabei schlafen. Falls Sie sich dafür entscheiden, klären wir Sie im Voraus dazu gesondert auf und berücksichtigen Ihre persönliche gesundheitliche Situation.

Zur Betäubung verwenden wir Midazolam oder Propofol. Da beide Medikamente Einfluss auf das Herzkreislaufsystem haben, werden während der Untersuchung kontinuierlich wichtige Werte wie Blutdruck, Puls und Sauerstoffsättigung überwacht.

Die Betäubung wirkt nur kurz, also sind Sie am Ende der Untersuchung wieder bei vollem Bewusstsein. Nach der Untersuchung erfolgt weiterhin eine Überwachungsphase am Monitor, bevor Sie entlassen werden.

Bitte lassen Sie sich von einer Begleitperson abholen und nach Hause bringen.

Endoskopieraum - Arzt und Schwestern bei der Untersuchung

Zentrale Bedeutung besitzt die chirurgische Endoskopie und Funktionsdiagnostik im Rahmen von Konsilleistungen für andere Kliniken.


Team

Facharzt Dr. Frank Schwandner

Leiter Arbeitsbereich Koloproktologie und Leiter Chirurgische Endoskopie:
Dr. med. Frank Schwandner

Dr. med. Alexander Hendricks

Stellvertretender Leiter Chirurgische Endoskopie:
Dr. med. Alexander Hendricks

Schwester Jacqueline

Pflege: Schwester Jacqueline

Schwester Betina

Pflege: Schwester Betina